egoss kreative welten
Wortmalerei & Farbpoesie

Seelenfeuer




Mit Herz & Seele


Normal für diese - Besonders für jene


Was für uns normal ist
kann für andere besonders sein;
was für andere besonders ist
kann für uns ganz normal sein.


Für uns
scheint jeder Tag
mit allem was er bringt
uns begegnet, abverlangt, beschert,
ganz normal.


Für Menschen
in anderen Teilen der Welt
wäre ein Tag ohne Krieg,
Angst, Gewalt, Hunger, Not
etwas ganz Besonderes...



Berührungsängste

ANDERE Menschen

Wer anders ist wird oft gemieden;
kritisiert, mißtrauisch betrachtet, beschimpft,
gar ignoriert - ausgegrenzt.

 Wer genauer hinschaut,
den Menschen, sein Wesen kennen lernt
entdeckt oft ganz besondere Wesenszüge und Fähigkeiten.

Andere Menschen,
  echt, herzlich, offen,
unvoreingenommen
 beispielhaft...


Einmal noch...

 

einmal noch mir euch reden können,

einmal noch euch beim Namen nennen

Nähe, Umarmung, Berührung

liebevollen Rat, Fürsorge spüren,

gemeinsam in traumhafte unbekannte Welten führen;

 

Einfach etwas sagen

dummes fragen

Lächeln sehen

den Stimmen lauschen

gemeinsame Schritte gehen

Schönes oder Trauriges teilen,

erleben, hören, sehen...

 

Erinnerungen

sind lebendig

weil unsere Liebe lebt

zu der ihr im Herzen das Saatkorn gelegt.

All das bewahre ich, rufe es ab,

 wann immer die Sehnsucht schmerzt...


 

Menschlichkeit

 

 Lebe und liebe

leide und weine, gönne und teile

schau hin und erkenne

nimm wahr und hilf;

 

Sei Freund dem Fremden

verurteile nicht,

gehe mit dir selbst ins Gericht;

teile Freuden.

 

Hilf wo Not,

tröste wo Tod, lindere Leiden.

Sei bescheiden, Glück vermehrt sich

wenn wir es teilen.


Schicksalstage

Nicht hadern, nicht aufgeben, nicht verzweifeln...
annehmen, umorientieren;
Schatten vergessen.

Verbittert sagt mancher:
"Schicksalsschlag" und resigniert,
 Verbitterung blockiert macht einsam.

Neue Seiten des Lebens aufschlagen,
neue Fähigkeiten entdecken
Austausch mit Betroffenen hilft.

Ist der Geist frei, Gedanken unbeschränkt
trifft interessante Menschen
gewinnt man neue Freiheit, andere Möglichkeiten.

Zögerlich wagte ich ein neues Fenster zu öffnen.
Als ich nicht mehr gehen konnte bekam ich Räder,
durch Bestätigung Fremder wuchsen der Seele Flügel...

Schicksalstage verändern, rütteln wach.
Schicksalstage geben Chancen,
können ein Gewinn sein...

Schicksal nutzen...welch eine Chance...
Anders sein, na und?
Jeder ist irgendwie anders...
das Leben bunt
 




Schattenfigur


Nahe der Uferböschung

die Silhouette einer menschlichen  Figur;
ein stimmungsvolles Bild
der dunkle Schatten vor feurigem Abendlicht,
 als fiele die Sonne vom Himmel.
ins glitzernde Wasser.

Das Gesicht
dem Wind entgegengewandt
ohne erkennbare Regung, 
in gebeugter Körperhaltung,
wie von schwerer Last nieder gedrückt.
Still hält sie das Gesicht in den Strom des Windes
als verwehe spürbare Kühle Sorgen
wie tröstendes Streicheln.

Das Bild rührt,
Fragen hängen in der Luft.
Ruht sie nur aus, 
wurde sie verletzt, enttäuscht,
oder genießt sie die Stille,
lässt Gedanken freien Lauf,
um zu finden was im Alltag untergeht?

Friedlich ist dieser Ort
fernab allen Trubels.
Träume lassen weich fallen
gaukeln Licht wo Schatten
verleihen Flügel über tiefe Gräben
Freunde wo Fremdheit wächst.

Man kennt Namen nicht das Gesicht,
macht sich ein Bild
ist es das Richtige weiß man nicht.
Man kann irren, sich verirren,
sprechen oder schweigen
Wahrheit will man häufig nicht verstehen....
wählt andere Richtung.


 

homepage seit 24.4.2015